die neuesten Texte




Startseite 
Aua813: Illegaler Tierschützer-Trapo mit 35 Welpen gestoppt

 

{TS-Kritik}

 

Die Meldungen kommen Schlag auf Schlag (vgl. Aua811). Bedenkt man dabei, dass nur ein minimaler Prozentsatz der illegalen Tierschützer-Transporte überhaupt aufgebracht werden, lassen sich die Dimensionen des unter dem Etikett Tierschutz angerichteten Leids schon etwas abschätzen.

In der Nacht zum Samstag stoppte die Polizei auf der A 61 einen Transporter von Tierschützern aus Bulgarien. Dass auch dieser Transport wenig mit Tierschutz zu tun hat, erkennt man an dem Alter der transportierten Hunde: acht erwachsene Tiere und 35 Welpen. Diese waren in nicht gesicherten Gitterboxen übereinander gestapelt. Veterinärrechtliche Zulassungen gab es weder für das Fahrzeug noch für die Transporteure.

Die Hunde seien zunächst beschlagnahmt worden, wie hier und hier berichtet wird. Aber die Hunde werden schon wieder sukzessive an das verantwortliche Ehepaar herausgegeben. Interessant: zu den Abnehmern der Hunde gehören auch weitere Tierschützer aus Deutschland.

Wie es im Hundehandel eben üblich ist!

 Aua813TrapoWorms70  

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Dienstag, den 20. November 2012 um 10:35 Uhr
PDF Drucken E-Mail