die neuesten Texte




Startseite 
Aua735: Doggennetz.de wendet sich empört vom SV Werder Bremen ab!

 

{TS-Kritik}

 

Verflixte Kiste: Mit Fußball hatten bisher weder Doggennetz.de noch dessen Redaktion irgendetwas am Hut. Diese wichtige Sportart rangiert diesseits immer noch unter der Kategorie: 22 erwachsene Männer rennen 1 Ball hinterher. Was nicht für die Männer spricht! (Aber was tut das schon ...Wink)


Empörung aus der Tiefe des Konjunktivs

Also einmal wieder der Wechsel in den Konjunktiv: Wenn Doggennetz.de je Fan von diesem organisierten Phänomen der maskulinen Orientierungslosigkeit begeistert gewesen wäre, dabei noch seiner Affinität nach Norddeutschland und insbesondere der Nordsee-Küste nachgegeben hätte, dann sicherlich wäre man diesseits Fan des Bundesligavereins SV Werder Bremen gewesen.

Wäre … gewesen! Aber nachdem sich dieser Club nun DIESEN für Tierfreunde und Vollethiker nicht akzeptablen Sponsor – Wiesenhof!!! – erwählt hat, würden wir uns dann mit Grausen abgewendet haben!

Und sind (wenigstens) da nicht allein: Nicht nur Tierfreunde und Tierschützer, auch viele Werder-Fans akzeptieren diesen als „umstrittener Geflügelfabrikant“ in der Tagespresse gelabelten Sponsor des Fußballligisten nicht. „Umstritten“ kommt bei PETA dann so!

 
Peinliches Popularitätsdebakel

Die Zeitungen sind voll davon:  Die Süddeutsche titelt Streit um Sponsor Wiesenhof: Werder verteidigt <Hühnerbrust>.

Am 10. August 2012: Vergebliche Fan-Proteste: Wiesenhof wird neuer Sponsor von Werder Bremen.

Und hier und da und dort!

Klare Position zum Phänomen bezieht PETA mit der kernigen Headline der dazugehörigen Pressemitteilungen  Schandfleck auf dem Trikot.

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Dienstag, den 14. August 2012 um 08:13 Uhr
PDF Drucken E-Mail