die neuesten Texte




Startseite 
Aua685: Timisoara/Temeswar: Rumänisches Tierheim erhält 25.000 Euro MONATLICH

{TS-Kritik}

 

Gestutzt hatte diese Redaktion bei Aua681 über die in dem Bericht der Badischen Neusten Nachrichten genannte Zahl. Dort waren von 25.000 bis 30.000 Euro öffentliche Gelder für das Tötungsheim Danyflor/Daniflor  JÄHRLICH die Rede.

Diese Redaktion kennt die Zahl anders, und zwar als monatlichen Zufluss.

Inzwischen wurde die Redaktion der Badischen Neusten Nachrichten von verschiedenen Stellen und auch vom Karlsruher Tierschutzverein auf diesen gravierenden Fehler hingewiesen.

Das Tötungsheim Danyflor erhält MONATLICH 25.000 bis 30.000 Euro, je nach Anzahl der Hunde. Das sind pro Jahr also mindestes eine viertel Million Euro öffentlicher Gelder!!!

Der von DN verwendete Begriff „Tötungsheim“ wird auch von Kennern der Szene gebraucht und durch die Zahlen, welche ein weiterer Zeitungsartikel in ka-news.de genannt wird, als berechtigt ausgewiesen:

              

Nach Angaben der Firma Danyflor sind zwischen 2008 und 2010 knapp 3.000 [Hunde] eingefangen worden. 711 wurden eingeschläfert, 618 starben auf andere Weise, so die offizielle Bilanz Danyflors.

(ka-news.de v. 16.06.2012: Hunde-Töten in Karlsruher Partnerstadt: Tierschützer schlagen Alarm)

              

Doggennetz.de-Meinung:  Wenn von 3.000 Hunden knapp die Hälfte (1.329) dieses Tierheim nicht überlebt, kann von einem Tierheim auch nicht mehr die Rede sein. Dann ist der Begriff Tötungsheim zutreffender!

Wichtig: Die Tierschützer, die hier "Alarm schlagen" und auf einen möglicherweise skandalösen Missbrauch aufmerksam machen, sind NICHT die Tierschützer, welche vorrangig die Internet-Tierschutzszene seit Monaten mit ihrem angeblichen Tierschutz im rumänischen Timisoara wuschig machen und dafür Spenden sammeln: Ralf Seeger und der Verein Helden für Tiere e. V.!

Spender und Unterstützer des Vereins Helden für Tiere sollten die Verantwortlichen dort fragen, in welchem Zusammenhang der rumänische „Tierschützer“ Romulus Sale mit Danyflor steht.





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 16. Juni 2012 um 10:08 Uhr
PDF Drucken E-Mail