die neuesten Texte




Startseite 
Aua650: ARD-tagesthemen berichten über das soziale Umfeld prominenter Tierschützer: Hells Angels und MC Gremium


{TS-Kritik}

 

Die gestrigen ARD-tagesthemen dürften für viele Tierschützer mit einem enormen Wiedererkennungswert besetzt gewesen sein. Gleich zweimal berichtete die renommierteste Nachrichtensendung über das soziale Umfeld  derzeit prominenter Tierschützer.

Zuerst ging es hier um eine Großrazzia „im Rocker-Milieu“, namentlich gegen die Hells Angels.

Einen ausführlichen und mit einigen Tierschutz-Signalworten („Ex-Profi-Boxer“; „Sicherheitsfirmen“) ausgestatteten Bericht finden Doggennetz.de-Leser auch bei Spiegel online.

Dem Polizeieinsatz fiel leider auch ein sechs Monate alter Hund zum Opfer, der von der GSG 9 zur Eigensicherung erschossen wurde.

 

Null-Toleranz gegen Rocker? Nicht im Tierschutz!

In einem aktuelleren tagesthemen-Bericht wird über weitergehende Aktionen gegen die Rocker-Szene berichtet. Schleswig-Holsteins Innenminister Klaus Schie (CDU) kündigte eine Null-Toleranz-Strategie gegen Rocker an.

Damit setzt sich Schlie in herben Widerspruch zu den Tierschützern und den privaten Fernsehsendern, denn hier kann von „Null-Toleranz-Strategie“ gar keine Rede sein. Ganz im Gegenteil: Da werden  Personen, die ganz unverhohlen ihre eigene Rockervergangenheit und ihre Sympathien für Mc Gremium und Co. bekunden, zu Helden hochstilisiert. Sie erhalten jede Menge Spenden und Bewunderung und bei den Privaten ausreichend Sendeplätze.

So genannte Tierrechtler, die auf ihrer Website, die ohnehin erkennbar eine nahezu faszinierende Sammlung von Rechtsbrüchen ist, auf die kriminelle Rocker-Szene verlinken, werden von Pseudo-Tierschützern sogar mit zur Menschenjagd genommen. Dass die Organisatoren solcher Veranstaltungen, die derlei "Personal" in ihren Reihen dulden, zu Hause jugend- und sozialpädagogische Projekte betreiben, für die auch noch Steuergelder fließen, ist eine ganz besondere Pikanterie.

Aua650TagesthemenRockerSSBulldogLinks50

Bildzitat Screenshot von:  http://www.bulldog-nachrichten.de/nachrichten-forum/ am 25.05.2012.
Für einzelne Mitglieder des Rockerclub Bandidos (vgl. dazu
Wikipedia) lassen sich Verbindungen zur organisierten Kriminalität nachweisen. Auch die Freeway Riders gehören in die Gesamtheit der Rockerszene (vgl. Wikipedia). Obwohl einzelne Aktivisten der Tierrechts- und Tierschutzszene überhaupt keinen Hehl aus ihren Verbindungen zu und Sympathien für diese teilweise kriminellen Organisationen machen, haben Tierfreunde kein Problem damit, solche Akteure zu unterstützen.
Wenn sich allerdings dann auch noch - wie im Fall der Menschenjagd von Welver - nachweisen lässt, dass Organisatoren, welche diese Rocker-Sympathisanten auf ihren Pseudo-Mahnwachen dulden, in jugendpädagogischen Projekten tätig sind, dann sollten sich die zuständigen Behörden und der Verfassungsschutz diese Spezies "Tierschützer" doch etwas genauer ansehen?

 

MC Gremium oder: Tagesthemen berichten über Aua633

Was für eine steile Überschrift! <tagesthemen> und Doggennetz.de-Aua auf einer Zeile (= Augenhöhe).

Zwar sind die tagesthemen der Doggennetz.de-Berichterstattung über die Vorgänge in Spremberg etwas hinterher. Aber dafür hatte Doggennetz.de sich das ja auch nicht ausgedacht oder selbst recherchiert, sondern nur den Kollegen von NDR-ZAPP hinterhergeplappert und –gelinkt.

Noch einmal ging es in den Tagesthemen gestern Abend um den Terror der Rechtsextremisten gegen Lokaljournalisten und die Bevölkerung in Spremberg.

„Lügenpresse“ ist eine der Beleidigungen, welche sich die Kollegen der Lausitzer Rundschau gefallen lassen müssen.

Auch hier besticht der hohe Wiedererkennungswert der verwendeten Begriffe zur Tierschutzszene. Doggennetz.de wird quasi durchlaufend, chronisch, beleglos und reflexartig der Lüge bezichtigt.

Gerade erst wieder vorgestern, als die Organisatorin der Menschenjagd von Welver diese Redaktion anrief (vgl. Aua646).

 
Weiterführende Doggennetz.de-Texte:

Wer sich für die Verflechtungen des aktuellen karitativen „Tierschutzes“ mit der Rockerszene interessiert, findet in Aua597 weitere Dokumente.





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Freitag, den 25. Mai 2012 um 08:58 Uhr
PDF Drucken E-Mail