die neuesten Texte




Startseite 
Aua603: Casa Cainelui, Timisoara, Helden für Tiere: Neue Drohmail - zur Strecke bringen und fertig machen

{TS-Kritik}

 

Nach Aua597 war damit zu rechnen: Das Drohszenario aus dem Umfeld von Ralf Seeger und dem Verein Helden für Tiere e. V. wird massiver!

Mit Datum vom 21.04.2012 mailt Karl-Heinz H. ohne Anrede an Doggennetz.de und fragt:

              

die Verantwortlichen Ihrer Organisation haben doch mit Sicherheit festgestellt, dass Frau Burger auf ihren Geisteszustand untersucht werden muß [sic!] ?

(Zitat aus der Drohmail von Karl-Heinz H. am 21.04.2012, 01:25 h an Doggennetz.de)

              

Mit dem nächsten Satz wird offensichtlich, dass der aggressive Rentner die Redaktion im Nebenerwerb in der Bestattungsbranche tätig wähnt:

               Wenn ein Mensch nichts im Leben geleistet hat, wie diese Versargerin [sic!], dann muß [sic!] gefragt werden, ob sie normal ist.

(ibid.; Hervorhebung d. Red.)
              



„Zur Strecke bringen“,“ fertig machen“, „macht sie nie wieder“

Karl-Heinz H. gibt an, gemeinsame Sache mit Ralf Seeger zu machen, auf den er sich explizit bezieht. Wörtlich kündigt er an:

              

Nur wir, Ralf Seeger und ich [sic!] werden diese Frau zur Strecke bringen.“

(ibid.; Hervorhebung d. Red.)  

              


Dann überlegt er es sich wieder anders: 

              

Sie hat wahrscheinlich nicht damit gerechnet dass ich, nicht Ralf Seeger, sie fertig mache.

(ibid.; Hervorhebung d. Red.)  

              


 

Helden für Tiere ausdrücklich genannt

Auch wenn Karl-Heinz oben noch etwas unentschieden scheint, ob er nun Frau Burger gemeinsam mit Ralf Seeger oder doch allein fertig macht und sie zur Strecke bringt, bezieht er sich noch einmal ausdrücklich auf den Verein Helden für Tiere e. V.:

              

Ich werde sie in ihren [sic!] Schranken weisen, dass [sic!] was sie nochmals versucht hat, Helden für Tiere, [sic!] in den Dreck zu ziehen, macht sie nie wieder.

(ibid.; Hervorhebung d. Red.)  

              


Die Drohmail endet mit der Ankündigung: „Sie hören von mir.“

 

Helden für Tiere: So viele Drohungen wie noch nie

Obwohl Doggennetz.de alle herberen Drohungen veröffentlicht, sind Ralf Seeger und sein Umfeld absolut führend. Obige Zuschrift ist neben eher allgemeinen Schmähmails nun schon die dritte explizite Drohung aus diesem Absenderkreis. Zwei Mails stammen von Ralf Seeger persönlich (vgl. Aua514 und Aua539); dazu jetzt heute Karl-Heinz-chen.

Und die noch schärfere Bedrohung an den  Seeger-Kritiker Wierum sollte auch nicht vergessen werden:  Aua507, Aua510, Aua513.

Was für ein Segen, dass die Redaktion in Aua597 nicht den Namen der Kanzlei und des Anwalts von Ralf Seeger genannt hat! Eine präkognische Spitzenleistung, denn wie peinlich muss es für den Rechtsbeistand sein, mit solchen Methoden in Verbindung gebracht zu werden?

Doch möchte diese Redaktion nicht verabsäumen hervorzuheben, dass dieser Droher wenigstens namentlich unterzeichnet. Und wer das Gesicht dazu sehen möchte, schaut einfach einmal hier: 
http://www.facebook.com/people/Karl-Heinz-Habitz/100003279741587.

Das Bilddokument zeigt anschaulich, wie eng die Verbindung zwischen dem Drohmailer und Ralf Seeger ist!

Das macht das Ganze auch für die Staatsanwaltschaft leichter!

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 21. April 2012 um 08:25 Uhr
PDF Drucken E-Mail