die neuesten Texte




Startseite 
Aua576: TV-Tipp: NDR-ZAPP: Verleumdete Journalisten - von Drohung bis Rufmord

{TS-Kritik}

 

Doggennetz.de ist voll von Berichten über Drohungen, die tierschutzkritische Journalisten oder sonstige Kritiker oder Andersdenkende erhalten oder  wer auch immer ins Visier von so genannten Tierfreunden gerät:  Aua97, Aua98 (Satire), Aua274, Aua340, Aua353, Aua368, Aua465, Aua476.


Ralf Seeger nach DN-Meinung im Drohgeschäft aktuell führend

Einen gewissen Höhepunkt bildet die Drohung gegen Bernd Wierum in der Folge eines Aufrufs des „Tierschützers“ Ralf Seeger auf Facebook, diesen seinen Kritiker zu bekämpfen: Wierum erhielt eine Morddrohung mit Rocker-Codes, die doch recht beängstigend wirken (Aua510, Aua513).

Überhaupt tritt Ralf Seeger nach Meinung dieser Redaktion derzeit deutlich mit seinen Drohungen hervor. Doggennetz.de ist davon betroffen, wie in Aua514 (Satire) und Aua539 berichtet. Auch die in Aua565 beschriebene Drohung ordnet diese Redaktion zumindest dem Umfeld von Helden für Tiere e. V. zu, weil sie unmittelbar nach Aua562, Aua563 und Aua564 eintraf.

Dass Ralf Seeger bezüglich Drohungen derzeit führend in der Szene ist, bestätigen auch die Erfahrungen des Politikers und Publizisten Michael Marx von Pfotenkrieger.de sowie diejenigen einer Schweizer Tierschützerin.

Dagegen nehmen sich die fast chronischen Androhungen rechtlicher Schritte in Reaktion auf kritische Berichterstattung,  wie etwa im Fall von Tierrechte Aktiv Regensburg in Aua568, schon putzig aus! Maximal Wulff-Niveau!

 
Sieh zu, wie du klar kommst, Ruf!

Das Thema „Rufmord“ dagegen nimmt diese Redaktion eher selten auf, wenn sich nicht gerade der Deutsche Tierschutzbund e. V. bei seiner Verleumdung von Karin Burger so selten dämlich anstellt, sie leicht widerlegbar als „Doggenzüchterin“ zu bezeichnen (vgl. Aua559).

 

Für Loipfinger: die härteren Bandagen

Ein weitaus massiveres und konkreteres Drohpotenzial erlebte und erlitt  Stefan Loipfinger, bis er schlussendlich das tat, was die Spendenmafia zum Ziel hatte: CharityWatch.de einstellen (vgl. Aua528). Das Medienecho auf diese Kapitulation war und ist enorm (vgl. Aua574).

Heute Abend nimmt sich das medienkritische Fernsehmagazin ZAPP (NDR) des Themas an. Unter der Überschrift Verleumdete Journalisten: von Drohung bis Rufmord wird es dabei auch um das Ende von CharityWatch.de gehen.

  

  Mittwoch, 28. März 2012   

NDR: ZAPP

23.20 Uhr

  

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Mittwoch, den 28. März 2012 um 09:36 Uhr
PDF Drucken E-Mail