die neuesten Texte




Startseite 
Aua552: Hundetötungen in der Ukraine: ETN-Partner ist Finanzier von EM-Stadion

{TS-Kritik}

 

Oh jeeh, jetzt muss sich diese Redaktion ganz ganz vorsichtig bewegen, denn was wir nachstehend veröffentlichen, das dürfte so ziemlich das Brisanteste sein, was Doggennetz.de bisher zum Thema publiziert hat. Her mit der Wortwaage:

               1. 

Nach den Behauptungen insbesondere der großen Tierschutzorganisationen zu den aktuellen Hundetötungen in der Ukraine stehen diese in unmittelbarem Zusammenhang mit der Fußball-Europameisterschaft 2012 in der Ukraine und in Polen.
Sind wir soweit d’accord?               

2.

Der Protest der Tierschützer richtete sich deshalb gegen die Institutionen, die mit der Fußball-Europameisterschaft 2012 in der Ukraine in irgendeiner Form verbunden sind, sowie gegen die Sponsoren.
Sind wir auch hier noch bei einander?

3.

Neben den Fußballinstitutionen (DFB etc.) und den Sponsoren gibt es natürlich eine ganze Reihe weiterer „Stellen“, die in der einen oder anderen Weise von der Fußball-EM profitieren.
Geht das auch noch durch?

4.

Der Europäische Tier- und Naturschutz e. V. ETN hat sich eigenen Verlautbarungen gemäß folgenden Unterstützer und Sponsor an die Seite geholt: den ukrainischen Unternehmer und Multimilliardär Rinat Akhmetov. Verlautbart wurde dies in einer ETN-Pressemitteilung vom 12. Dezember 2011.

5.

Der Pressemitteilung des ETN und anderen Verlautbarungen war jedoch bisher – zumindest für diese Redaktion – nicht zu entnehmen, dass Rinat Akhmetov gemäß info-polen.com den Bau des 5-Sterne-EM-Stadions im ukrainischen Donezk finanziert hat.

aua552ukraineakhmetovstadion60 
Bildzitat Screenshot von: http://www.info-polen.com/em-2012/stadien/in-donezk.html am 13.03.2012.

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Dienstag, den 13. März 2012 um 12:52 Uhr
PDF Drucken E-Mail