die neuesten Texte




Startseite 
Aua551: Immer mehr Tierfreunde durchschauen die Tierschlepper-Argumente

{TS-Kritik}

 

Eine hochinteressante Diskussion läuft derzeit im Zooplus-Forum ab. Dort geht es um die Beschlagnahmung von 18 illegal eingeführten Hunden durch die Organisation SOS Vierpfoten (vgl. Aua538)

Mit im Gespräch sind im dortigen Forum auch die Verantwortlichen für das Desaster.


Linguistische Analyse - allgemeinverständlich

Das Interessante der Diskussion ist jetzt, dass die Userin Moni Zudno die von den Vereinsfunktionären vorgebrachten „Argumente“ Schritt für Schritt analysiert und als nahezu bilderbuchmäßige „Einwandsbehandlung“ kenntlich macht. Diese rhetorischen Strategien werden bei Profi- und Semi-Profi-Verkäuferschulungen vermittelt.

Dazu etwa gehören:

               ? 

Eine Frage wird mit einer klaren und bestimmten Auskunft beantwortet; bloß dass diese Auskunft ´(vom Sprecher) nicht belegbar ist. 

              

?

Eine Frage wird mit einer Gegenfrage beantwortet.

?

Mit einer Gegenfrage wird sofort ein neuer Themenbereich angeschnitten – bei Tierschützern meist der Verweis auf noch größeres Tierleid, um das aktuelle, von den Tierschlepper selbst verschuldete Tierleid zu relativieren und vom Thema abzulenken.

?

Dahinter steckt: gezielte Manipulation auf emotionaler Ebene. Beliebtes Beispiel ist die Gegenfrage: „Warst du überhaupt schon mal in einer Tötungsstation in X, Y, Z ?“

?

Gleichzeitig wird damit die Kompetenz des Fragestellers angezweifelt. (Er war noch nie in einer Tötungsstation in X, Y, Z und kann von daher gar nicht mitreden und kann deshalb den vorliegenden, mit einer Tötungsstation nur weit entfernt im Zusammenhang stehenden Sachverhalt nicht beurteilen.)

Bei der aktuellen Diskussion arbeitet Moni Zudno das dann ganz differenziert heraus:

              

Durch diese Nebenschauplätze wird die ursprüngliche Empörung zum eigentlichen Thema weiter in den Hintergrund gedrängt; statt dessen wird der Fokus weiter auf die desolaten Verhältnisse in Umgarn gelenkt, bei deren Beseitigung ja der Verein SOS-Vierpfoten mitgeholfen hat. Und damit hat der Verein doch etwas Gutes gemacht … oder) … Und jeder, der diesen Verein jetzt kritisiert, kritisiert damit das Gute dieses Vereins … und ist selber der Bösewicht.

(Zooplus-Forum; Thread "Vet.-Amt beschlagnahmt Welpen bei SOS-Vierpfoten"; Seite 2; Posting von Moni Zudno am 07.03.2012 / 9.00 Uhr; Threadnummer #64; Hervorhebung d. Red.)

              

Spitzenmäßig herausgearbeitet!!!

Was Moni Zudno hier an einem tatsächlichen und aktuellen Beispiel treffend analysiert, ist die Standardargumentation der Tierschlepper, die auf frischer Tat ertappt werden.

Und nicht nur derer ...
 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Dienstag, den 13. März 2012 um 10:26 Uhr
PDF Drucken E-Mail