die neuesten Texte




Startseite 
Aua548: PETA glänzt durch humorvolle Aktionen

{TS-Kritik}

 

Auch Doggennetz.de kann ja nicht nur rummeckern! Und deshalb muss der Tierrechtsorganisation PETA jetzt ein Kompliment ausgesprochen werden. Sicherlich gerät gerade diese Redaktion nicht in den Verdacht, die Kritikpunkte an PETA ausblenden zu wollen? Die unten stehende Liste von 15 PETA-kritischen Artikeln sollte diesen Vorwurf verunmöglichen.

Trotzdem ist gerade bei PETA enormes Potenzial  in die einzige Richtung feststellbar, in die allein sich Menschen heute noch erfolgreich ansprechen lassen: tiefere Wahrheiten humorvoll anbieten!

Nach dem bös-peinlichen Bauchplatscher mit dem Pro-Veganismus-Video, das de facto eine Warnung von PETA selbst vor Sex mit Veganern darstellt, die dermaßen ideologisiert sind, dass sie zu gewaltfreiem Sex mit Respekt vor dem weiblichen Gegenüber nicht mehr fähig sind, - Hilfe: wo ist mein Satz? – also nach diesem furiosen Reinfall kam dann der geniale Coup mit dem Zeichentrickspot der Familie Nerz (hier und hier). Einfach nur phantastisch! Riesige Fallhöhe, knallharte Botschaft, die ohne misanthrope Ingredienzien auskommt. Lob!

Übrigens lässt sich das Video der Familie Nerz auch noch in einer ganz aktuellen Richtung interpretieren: Die Kluft zwischen Darstellung und Realität dort ist ungefähr so groß wie der Abgrund zwischen der Darstellung der Tierschutzproblematik in Rumänien durch die VOX-Tierfreundeverdummungsseife hundkatzemaus zu den Realitäten und vor allem notwendigen Interventionen, die tatsächlich Tierschutz bedeuten würden.


Always looking on the bright side of life ...

Und jetzt glänzt die Tierrechtsorganisation schon wieder:  PETA hat die Tierparks in Deutschland aufgefordert, die Fische in den Aquarien freizulassen und durch Unterwasser-Artisten zu ersetzen. Diese Forderung gilt auch für den Aquazoo Düsseldorf.

Das ist doch einmal eine originelle Forderung. Wenn Journalisten zum Ende ihrer Berichterstattung diese dann dahingehend kommentieren, PETA müsse sich den Vorwurf gefallen lassen, mit dieser Forderung etwas über das Ziel hinausgeschossen zu sein, müssen sich die Schreiber wiederum die Gegenfrage gefallen lassen, ob sie das ironische Potenzial der PETA-Forderung nicht zu erkennen in der Lage sind?

Doggennetz.de findet solche Aktionen: gut!


Außerdem:

aua548petrrosehaferbeck
Uuups - wieso wird der Apel jetzt so grün???


(Und zwischen Dr. Haferbeck und mir
passt ohnehin kein Blatt Papier!)





Weitere Doggennetz.de-Artikel zu oder im Kontext mit PETA:

Aua105 / Aua 112 / Aua113 / Aua115 / Aua144 / Aua145 / Aua175 / Aua392 / Aua395 / Aua399 / Aua425 / Aua426 / Aua433 / Aua484 / Aua529

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 10. März 2012 um 10:23 Uhr
PDF Drucken E-Mail