die neuesten Texte




Startseite 
Aua495: Gast-Satire von Claudia Verlande: Der Hingucker

{TS-Satire}

 

Der satirische Doggennetz-Funke fällt in die randvollen Container eigener bitterer Erfahrungen und Erkenntnissen derjenigen Tierschützer, die auch so langsam dahinter kommen, wie der Hase hoppelt. Claudia Verlande von H.U.N.D. Oberhausen bereichert Doggennetz mit dem nachstehenden gelungenen Satirestück, das durch einen hervorragenden Aufbau und eine maximal kantennah platzierte Pointe glänzt.  

              

Der Hingucker

von Claudia Verlande

 

Der Präsident des Tier- und Waldschutzes Europa (TWE), Herr Lach, besuchte den Präsidenten  des Vereins für Rumänische Tiere in Not, Herr Kaputt,  und war bass erstaunt über das prachtvolle Haus, das der tierschützerische Kollege besitzt. Er fragte ihn, wie er sich so ein Haus habe leisten können. Der Rumäne zeigte aus dem Fenster und sagte: „Siehst du dieses Tierheim dort hinten?“ „Wir haben Spendengelder und Schutzgebühren für eine Tierauffangstation und Kastrationsprojekte gut bebildert beworben. Anstatt der versprochenen 15.000 m² Grundstück mit doppelstöckigem Gebäude sind es – wenn man jetzt nachmisst – knapp 3.000 m² mit eingeschossigem Gebäude. Von dem Rest konnte ich mir mein Häuschen leisten.“

Im Jahr darauf besuchte Herr Kaputt,  Präsident des Vereins für Rumänische Tiere in Not den Präsidenten des Tier und Waldschutz Europa, Herrn Lach.  Er war ganz hingerissen von dessen  luxuriöser Behausung mit goldenen Wasserhähnen, Marmorböden und einer erlesenen Auswahl an Sportwagen in der Garage.

Natürlich stellte der Tierschutz-Kollege die Frage: „Wie hast du denn das geschafft?“

Präsident Lach zeigte aus dem Fenster und sagte: „Siehst du das Tierheim dahinten?“

„Nein.“ …

  
              

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Mittwoch, den 01. Februar 2012 um 11:13 Uhr
PDF Drucken E-Mail