die neuesten Texte




Startseite 
PROGRAMMHINWEIS: mdr "Fakt ist ..." über Tierliebe

 

Das Vertrauen in die Themenkompetenz <Tierschutz> des ARD-Senders MDR ist nach der so maßlos unterirdischen Doku-Seife über das Tierheim Oelzschau (Aua10, Aua11, Aua12, Aua15, Aua16, Aua18, Aua54) eigentlich hinreichend erschüttert. Doch wie groß das Qualitätsniveau von Redaktionen unter einem und demselben Sendedach sein kann, zeigt die Qualitätsgrätsche zwischen so Sendungen wie „Tiere suchen ein Zuhause“ und MONITOR unter dem Dach des WDR!

Gebe man also dem Mitteldeutschen Rundfunk eine weitere Chance. Zum Beispiel heute Abend (15.08.2011) um 22.05 Uhr in Fakt ist …! Aus Magdeburg. Da nimmt man sich des komplexen Themas Tierliebe an: „Geliebt, verwöhnt, verstoßen – wie weit geht Tierliebe?“.

Die Gäste der Sendung dimmen den Erwartungshorizont allerdings schon etwas herunter. So unrealistische Hoffnungen wie die, dass man etwa einen Psychologen zum Thema Stellung beziehen lässt, werden zumindest über die Gästeliste nicht gedeckt:

               Ursula Engelen-Kefer, engagierte Hundebesitzerin
Dr. Elke Deininger, Tierärztin  
             
Ulrike Schubert, Betreiberin einer Hundeboutique
Anne Frank, Veranstalterin einer Heimtiermesse

 
Der MDR hat jetzt in Bezug auf Doggennetz drei Optionen:

1. Vollquark, gar keine weitere Berichterstattung!

2. Höchstens noch satirefähig.

3. Berichtsfähige und –würdige Statements ziehen eine ernsthafte (auch schon eine DN-Auszeichnung) Besprechung nach sich.





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Montag, den 15. August 2011 um 09:57 Uhr
PDF Drucken E-Mail