die neuesten Texte




Startseite 
Aua227: Die ungeschminkte Wahrheit: "Tiere außer Landes schaffen"

{TS-Kritik}

 

Sprache ist enthüllend. Die Sprachverwendung der „Tierschützer“ von Tierschutzverein Europa e. V.  kommt ungeschminkt daher, wenn sie auf ihrer Website in der Rubrik „Autotransport“ nach Wegen suchen, um  – wörtlich -: „Tiere außer Landes zu schaffen“. Dabei sprechen sie auch Privatleute an, die aufgefordert werden, sich zu melden, „die uns helfen können, die Tiere außer Landes zu schaffen“.

Übrigens führt dieser Verein auch Transporte aus Kroatien durch …

Und das Geschäft scheint gut zu laufen. In der Rubrik „Kooperationen“ verlautbaren die Retter: „Der Tierschutzverein Europa e. V. hat seit seiner Gründung in 2006 bisher 1581 Tiere vermittelt (Stand Juli 2011)“ (http://www.tierschutzverein-europa.de/cooperations.php?lang=). Das sind jährlich rund 263 Tiere. Jeder Profi weiß, dass man solche Massen an Vermittlungen nicht mehr ausreichend begleiten und betreuen kann.

Dafür sind die Preise saftig: Unkastrierte (!) Hunde kosten schon 250 Euro, kastrierte 300 Euro; für Auslandshunde kommt dann noch eine Transportpauschale von 50 Euro dazu (http://www.tierschutzverein-europa.de/adoption.php?lang=).

Sie haben einen Taschenrechner zur Hand?

Eine Anfrage an das für diesen Verein zuständige Veterinäramt über die notwendigen Voraussetzungen (Sachkunde) und Genehmigungen (Registriernummer nach BMTierSeuchenSchVO) sowie den TRACES-Meldungen für die 1581 Tiere läuft.

 

 

 

 

 

 

 

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Donnerstag, den 21. Juli 2011 um 08:56 Uhr
PDF Drucken E-Mail