die neuesten Texte




Startseite 
Aua207: Auslandstransporte: Ein Verein setzt Zeichen!


{TS-Kritik}

 

Der „Impact“ von Karlsruhe ist tief.

Als bisher der Redaktion einzig bekannte Tierschutzorganisation zieht der Verein El Refugio de Casas Ibanez e. V. Konsequenzen aus diesem Skandal.

Unter der Überschrift „Transportpatenschaft – wichtige Information“ erklären die Tierschützer, ihre nach Deutschland zu verbringenden Tiere vorläufig nicht mehr auf dem Landweg zu transportieren. Bis auf Weiteres werde ausschließlich der Lufttransport praktiziert. Den damit verbundenen erhöhten Kostenfaktor nehmen die Tierschützer in Kauf.

Doggennetz meint: Vorbildlich!

 

aua125katzehngt 

Wichtiger Hinweis in eigener Sache:

 

In letzter Zeit und ganz besonders im thematischen Zusammenhang mit „Karlsruhe“ gibt Doggennetz verschiedenen Tierschützern und/oder Vereinen Gelegenheit zur Stellungnahme. Einzelne Aktionen oder Initiativen von Tierschützern oder Vereinen werden kurz vorgestellt. So wie auch in diesem Aua!

Nun mehren sich Zuschriften und Anrufe, vermittels derer versucht wird, Einfluss auf die Redaktion auszuüben: Diese oder jene Orga habe doch selbst Dreck am Stecken; dieser oder jener Tierschützer gehöre doch selbst zu den „Bösen“; dieser oder jener Person dürfe man kein Forum bieten etc.

Zum einen ist die Verlinkung auf einen Kommentar oder das Einstellen eines Kommentars einer Organisation oder einer Person selbstverständlich kein Persilschein. Gesamtchecks von Vereinen mit einer daraus möglichen generellen Aussage erfolgen ausschließlich in meinen Artikeln auf CharityWatch.de.

Zum anderen muss es möglich sein, sinnvolle Texte, geistreiche Kommentare, vorbildliche Initiativen u. v. a. m. auch von Personen oder Organisationen vorstellen zu dürfen, die „selbst Dreck am Stecken“ haben, die in der Vergangenheit hier oder dort schon einmal auffällig waren oder die sich schlicht viele Feinde geschaffen haben.

Ganz extrem allergisch allerdings reagiert die Redaktion auf Zuschriften, die schon formal jeden Respekt vermissen lassen und vermittels derer Doggennetz Recherche-Aufgaben ins Pflichtenheft diktiert werden sollen; vorzüglich von irgendwelchen Leuten, die von dem Job überhaupt keinen Plan haben. Sie dürfen versichert sein: Die Antwortmails auf solche Übergriffe wollen Sie nicht wirklich haben!

Dessen ungeachtet bleibt die Redaktion für RechercheHINWEISE (ungleich –Anweisungen), die in den formalen Rahmen üblicher Umgangsformen und Höflichkeitselmente gebettet sind, immer offen und dankbar.

Besten Dank für Beachtung!


Karin Burger
www.doggennetz.de





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 09. Juli 2011 um 07:15 Uhr
PDF Drucken E-Mail