die neuesten Texte




Startseite 
Aua180: Horror-Spanien-Trapos VII: Neue Erklärung von A.S.P.A. friends Germany e. V.


{TS-Kritik}

 

Hier geht es wieder um den Transport von Galgos.at mit den vielen toten Tieren. Nach wie vor wartet man auf eine Presseerklärung der beteiligten Behörden.

Gestern hat der deutsche Verein A.S.P.A.friends Germany e. V. eine neue Stellungnahme abgegeben. In der steht auch nichts wesentlich Neues.

Vor allem steht dort nichts von Verantwortung, welche dieser Verein übernehmen würde. Alle Verantwortung wird an Galgos.at abgeschoben!

Schon aus diesem Grund ist eher nicht zu erwarten, dass sich künftig viel an dem Problem ändern wird ...

Und was bisher überhaupt nicht diskutiert wird, das ist der tierquälerische Aspekt von dem Umstand, Hunde und Katzen auf ein und demselben Transport zusammenzupferchen.

Sagt ein kynologisch Kundiger dazu: "Jeder Hund, der so einen Trapo überlebt, ist hinterher der perfekte Katzenhasser!"

 

 

 

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Mittwoch, den 29. Juni 2011 um 08:39 Uhr
PDF Drucken E-Mail