die neuesten Texte




Startseite 
Aua109: "Diskussions-Bescheuertheit", Welpenkauf und Sodomie

{TS-/DS-Kritik}

Der neue absolut-hund report (2/2011) unterhält wieder mit einer hochinteressanten, weil sehr bunt gemischten Palette an Themen. Es geht um Welpenkauf bei unseriösen Züchtern oder etwa die melancholischen Betrachtungen eines Outlaws auf der Hundewiese angesichts lauter Tutnixe außerhalb jeder Halterkontrolle. Hilfreich ist die klar gegliederte Übersicht zu Überlegungen VOR dem Hundekauf bzw. der Hunde“adoption“.

Besonders freut mich, dass die Redaktion von absolut-hund report meiner geschätzten Kollegin von Tierwelt im Schatten Gelegenheit gibt, einige der  beeindruckenden Kostproben ihrer ebenso umfassenden wie umwerfenden Materialsammlung zu tierschutzkritischen Themen zu präsentieren. Man vertiefe sich in Tierleid – Wann hat das endlich ein Ende? zu den massenhaften Haustiertransporten, vornehmlich von Tierschützern, quer durch ganz Europa.

Für die Doggenszene darf dabei auf eine in dieser Meldungssammlung ebenfalls vorkommende Anbieterin verwiesen werden, die schon im Fall Gnadenhof Momo durch grandiose Fehleinschätzung und tierschutzwidriges Handeln auffiel.

Antje Henze nimmt sich im Abschlussbeitrag des unerquicklichen Themas Sodomie an. Tapfer!

Mein absolutes Highlight dieses absolut-hund-reports jedoch ist der dem Göttlichen naheliegende Beitrag Kleine, feine Tierschutzforen ... von Martina Wald. Dazu ein meinen aufrichtigen Respekt tragendes: Donnerwetter!!!

Hier paart sich analytisches Vermögen mit sprachlicher Kompetenz, um ausgelassen im Bett des Humors herumzusuhlen. Gelungen verfolgt sie mit spitzem Stift die Dynamik des diskursiven Schwachsinns in den Wir-haben-uns-alle-so-lieb-Foren unter dem Etikett „Tierschutz“; wobei: Das Label ist stoffwechselendprodukteegal!

Wenn Wald tröstlich die Quintessenz formuliert „[...] will man in einem Forum diskutieren, in dem die Mehrheit der Forumsmitglieder von emotionaler Entrüstung lebt“, denkt der Doggenszene-Insider nur an ein bestimmtes, hochgeheimes Doggenschutz-Forum und nimmt erleichtert zur Kenntnis, dass nach Wald dieses Phänomen auch anderswo grassiert!

Eins ist ganz klar: Wer diese Foren SO beschreibt, der hat sie gründlich durchlitten! Und die fruchtbare Aufarbeitung dieses Leids trägt das souveräne Kleid des Humors. Das schmückt ganz ungemein!

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Mittwoch, den 13. April 2011 um 17:51 Uhr
PDF Drucken E-Mail