die neuesten Texte




Startseite 
Aua100: Es tut sich was in der Szene - KLASSE STATT MASSE

{TS-/DS-Kritik} 


Gerade als sich die vollständige Hoffnungslosigkeit und Resignation im professionellen Teil der Szene breitmachen will, weil sich die Mehrheit der Tierschützer ins Wirändernnix verbissen hat, schließen sich jetzt doch ein paar Aufrechte zusammen, um Signale zu setzen!

Dogforum.de startet sein April-Projekt Klasse statt Masse! Dieses Motto bringt die Problematik im Vermittlungsbereich exakt auf den Punkt.

Das Projekt beginnt mit der privaten Vermittlungsinitiative Hundshuus, die in einem Eigenporträt Haltungsbedingungen und Platzierungsprozedere beschreibt.

Die Fotodokumente und einige Merkmale der Haltung verraten rasch den Profi: keine Animalhoarder-verdächtigen Bestände unter fachlich falscher und fälschlich romantisierender Rudel-Überschrift, sondern aktuell sieben Hunde in der Vermittlung. Klasse statt Masse! 20.000 Quadratmeter Grund; Gruppenhaltung. Im Innenbereich 60 Quadratmeter Gehege PRO HUND!!! Extrem vernünftig: Nachts sind die Hunde getrennt untergebracht.

hundshuusanlage

Man sieht: eine geplante, durchdachte, sinnvolle, solide, funktionale ANLAGE! Ein sonne- und regengeschützter Platz mitten im Freilauf mit Liegeplätzen unterschiedlicher Höhe als professionelle, stabile Konstruktion.
Bild: Birgit Schmid

Des Weiteren: eine verlautbarte Zulassung für die Hundevermittlung vom Veterinäramt, dessen Partner bei Beschlagnahmungen Hundshuus darüber hinaus auch noch ist.

Offen bekennt Hundshuus, kein Verein zu sein, wie viele andere auch, die das aber nicht so deutlich machen. Schade dass solche Profis nicht von dem Spendenfluss profitieren, der anderen Nichtvereinen in hohen Summen zuströmt.

Hoffentlich findet die Initiative Klasse statt Masse die verdiente Beachtung und einen Haufen Nachahmer! Sowohl Doggennetz wie andere Portale berichten dann sicherlich gern über diese Hoffnungssignale für die so wichtige Aufgabe!

Viel Erfolg!!! 

 

 

 

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 02. April 2011 um 07:44 Uhr
PDF Drucken E-Mail