die neuesten Texte




Startseite 
Aua96: Helle Empörung über hundkatzemaus und Frank Weber

 

{TS-Kritik} 


Es hat bis Sonntagabend gedauert, bis sich die Schockstarre der Tierschützer über das, was ihnen da von der VOX-Sendung hundkatzemaus, Frank Weber, am Samstagabend serviert worden war, löste. Auch hart gesottene Zyniker brauchten einen Moment zu realisieren, was da über den Bildschirm flimmerte:

         
  • Eine junge Boxerhündin wird in Spanien aus der Tötungsstation befreit.
  • In der Obhut der Tierschützer legt sie kurz darauf einen Wurf mit sechs Welpen ab.
  • Ein Welpe stirbt.
  • Kurz nach der Niederkunft wird diese Hündin von Tierschützern kastriert.
  • Irgendwann in dieser Zeit wird sie auch noch gegen Tollwut geimpft.
  • Die Welpen sind gerade vier Wochen alt, da wird die Hündin mitsamt dem Wurf auf dem Landwege von Spanien nach Deutschland gekarrt.
  • Kaum dort angekommen, bringt Frank Weber sie als erstes zu einem deutschen Tierarzt, der, man möchte es fast nicht glauben, diese Hündin nach all den vorangegangenen Torturen und dem gerade erlebten Reisestress gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Leptospirose impft.
         

-       
Um das Fass zum Überlaufen zu bringen, hofiert Frank Weber in der Sendung den Transporteur, der wohl der umstrittenste in der gesamten Szene sein dürfte und der sich z. B. schon durch die Perro-express-Transporte "einen Namen gemacht" hatte.

Am späten Sonntag dann kam Bewegung in die Szene. Telefonanrufe aus Italien, Spanien, Mails aus Griechenland: Wie kann das sein, dass so eine unglaubliche Schinderei im Fernsehen als Tierschutz verkauft wird? Von der Illegalität nicht zu sprechen!

Inzwischen liegt DN ein schriftliches Dokument vor, dass die Produktionsfirma VOR der Ausstrahlung der Sendung von kompetenter Stelle darauf hingewiesen worden war, dass diese Aktion absolut illegal und tierschutzwidrig ist. In diesem Schriftstück wurde unzweideutig angekündigt, man werde Strafantrag stellen, falls diese Aktion durchgezogen wird.

Schon am Sonntagnachmittag sind die Presseanfragen und Aufforderungen zur Stellungnahme an VOX und den Bund gegen Missbrauch der Tiere ergangen. Wir werden weiter detailliert über diesen Vorgang berichten!



Aktualisierung vom 05.04.2011:

Auf schriftliche Aufforderung des Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt),  Petra Zipp, hin wird die ursprüngliche Überschrift dieses Artikels abgeändert. Der bmt distanziert sich ausdrücklich von der Sendung hundkatzemaus sowie von Frank Weber und dem dargestellten Fall.


In Aua101 wird ausführlich aus der entsprechenden schriftlichen Stellungnahme des bmt zitiert.

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Montag, den 28. März 2011 um 06:02 Uhr
PDF Drucken E-Mail