die neuesten Texte




Startseite 
TL47/15: Ärzte gegen Tierversuche: Jahresbericht 2014 ohne Finanzzahlen

 

[07.02.15]

Der Verein Ärzte gegen Tierversuche hat seinen Jahresbericht 2014 veröffentlicht. Der gibt auf zehn Seiten dezidiert die Tätigkeiten des gemeinnützigen Vereins wieder und berichtet über die Arbeitsgruppen, Kampagnen und Aktionen, über die wissenschaftliche und politische Arbeit, die Presse- und sonstige Öffentlichkeitsarbeit.

Nur über eins erfährt der Leser nichts: über die Finanzzahlen des Vereins. Die Veröffentlichung derer ist für seriöse gemeinnützige Vereine selbstverständlicher Bestandteil eines solchen Jahresberichtes. So fordert es auch die Initiative Transparente Zivilgesellschaft (IZT).

Aber eine Seriositätseinbuße erleiden Ärzte gegen Tierversuche nach DN-Meinung allein schon durch die Tatsache von Fördermitgliedschaften (vgl. "Seriositätskriterien Tierschutzorganisationen" Punkte A.3 und A.5).

 

IZT-Verpflichtung ist kostenlos und tut nicht weh, wenn ...

Übrigens kostet die Unterzeichnung einer Selbstverpflichtungserklärung bei der IZT nichts – im Gegensatz zu so kostspieligen Angelegenheit wie das Spendensiegel des DZI. Selbst PETA Deutschland e. V. und die SOKO Tierschutz haben sich inzwischen diesen minimalen Transparenzkriterien verpflichtet (IZT-Unterzeichner-Liste). Auch andere „Ärzte“-Vereine genügen diesen Minimalkriterien (hier und hier).

Ärzte gegen Tierversuche genügen diesen Minimalkriterien an Transparenz zur Mittelverwendung nach Meinung dieser Redaktion nicht!





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 07. Februar 2015 um 07:40 Uhr
PDF Drucken E-Mail