die neuesten Texte




Startseite 
TL28/15: Animal Peace e. V.: Tierschützer feiern Tod eines Landwirts

 

[23.01.2015]

Mit der Tierrechtsorganisation Animal Peace verbindet sich in der Szene vor allem auch der Name des Skandal-Tierrechtlers Reinhold Kassen. Auf der Webseite dieser für ihre Radikalität bekannten Orga firmiert als Verantwortliche nach Presserecht allerdings die gleichfalls als Skandalnudel bekannte Silke Ruthenberg. Die schauerliche Nähe zwischen dem Engagement für angebliche Tierrechte und einer Menschenverachtung, die jedem Beobachter das Gruseln lehrt, dokumentiert ein Artikel auf Oberberg-aktuell: „Tierschützer feiern Tod eines Landwirtes“. Die Zeitung bezieht sich dabei auf Postings von Animal Peace im Internet, die den Tod eines Bauern, der von einem Jungstier getötet wurde, regelrecht feiern. Die Kreisbauernschaft will diese Menschenverachtung nicht einfach hinnehmen und habe Strafantrag gemäß § 189 Strafgesetzbuch gegen die Verantwortlichen gestellt.

Der Schaden für den Tierschutz ist wieder einmal enorm. Der Vorgang hat es dann sogar zu einer AHO-Meldung geschafft!

 

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Freitag, den 23. Januar 2015 um 12:01 Uhr
PDF Drucken E-Mail