die neuesten Texte




Startseite 
TL21/15: Die unendliche Geschichte Gnaden(los)hof Lehnitz

 

[25.01.2015]

Wohnt auch diese Eigenschaft dem „WarnwortGnadenhof inne (siehe auch hier, Punkt B.2)? Die Unendlichkeit von Tierqual und Dilettantismus? Es muss wohl so sein, denn auch die andere Never-ending-story, Gnadenhof Momo / Barbara B., erlebt derzeit gerade eine mehr oder weniger unterhaltsame Neuauflage. Ausgerechnet der selbst mehr als umstrittene „Tierschützer“ Jens Waldinger muss sich gegen Vorwürfe einer – ACHTUNG: Unglaublichkeit – verurteilten Tierquälerin zur Wehr setzen (guckst du hier). Bei dieser "Paarung" müssen die Sympathien zwangsläufig bei demjenigen liegen, der nicht schon zahlreiche Gerichtsurteile wegen Tierquälerei vorzuweisen hat; also bei Waldi! Nebenergebnis dieser notwendigen Gegenwehr sind auch neuere Erkenntnisse zu der gleichfalls unbegrenzten Dämlichkeit von Sponsoren, die in diesem Fall einer verurteilten Tierquälerin weiterhin (zumindest) Sachspenden zukommen lassen. Wie diese Sachspenden im medienbekannten Müllambiente von Barbara B. im Freien vor sich hingammeln, davon gibt es Beweisfotos (hier).

Ähnlich quälend der Fortgang bei der unendlichen Geschichte Gnadenhof Lehnitz. Obwohl die Lokalberichterstattung wieder und wieder Gelegenheit erhält, die Fakten hinter dem Mythos „Tierschutz“ dieser Akteure zu recherchieren, scheitert sie ein ums andere Mal grandios. Etwa in diesem Bericht der Märkischen Online-Zeitung: „Gnadenhof hat Gelände beim Gransee im Blick“. Obwohl es sich bei den Umtrieben dieser Pseudo-Tierschützer nachweislich eben nicht um Tierschutz handelt, wird die gleichnamige Sau wieder und wieder durchs Zeitungsdorf getrieben. Der Mythos der guten Tat mit regionaler Bindung MUSS leben! Fakten hin, fehlende Genehmigungen her!

Für behirnte Tierfreunde bedeutet das leider auch wieder: Auf die Knie und zum täglichen Gebet dafür, dass diese erfolgreichen Selbstvermarkter und sich selbst psychotherapierenden Akteure bitte, bitte, heiliger Franziskus, keine neue Stätte des gnadenlosen Schaschlik- (hier) und Dilettanten-Wildtierschutzes (hier) errichten können!

Die DN-Redaktion übrigens betet nicht, denn ihrer Meinung nach ist es inzwischen auch schon sch...egal, ob sich an der unüberblickbaren Füllen von durch Tierschützern begangenen Tierquälereien und -sauereien noch eine Handvoll mehr Damen beteiligen oder nicht! 

Weitere DN-Artikel der Never-ending-Story:
Aua251 / Aua275 (einer der meist gelesenen Artikel auf DN!)  / Aua344 / Aua474 / Aua477 / Aua553 / Aua555 / Aua791 / Aua1304 /

Linkliste zu Gnadenhof Momo / Barbara B. in Aua777!

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Sonntag, den 18. Januar 2015 um 14:17 Uhr
PDF Drucken E-Mail