die neuesten Texte




Startseite 
Aua1353: SSS Satirisches Samstags-Saugut: Tierschutz fängt im Kleinen an

 

{TS-Satire, ironiefrei kommentiert}

 

Goodness Gracious me! Ihr seht es also auch? DN ist nicht allein? Wohltu-Wonnen wannenweise!

Eine inhaltlich und formal perfekte Persiflage auf den Tierschutz und seine Stereotypen liefert die Webseite Tierschutz fängt im Kleinen an! Ein bisher noch überschaubarer, dafür aber unendlich geiler Genuss.

Mit einem professionellen Seitenlayout, von dem DN nur träumen kann!

 

Aua1353TierschutzFaengtImKleinenAn60
Bildzitat Screenshot. Hier persifliert der Profi! Ein uendlicher Genuss für jene, die das Melodram der Tierschützer und ihre kaum verhüllte blanke Spendenabzocke dauerhaft an die Badezimmerkeramik ketten! Die roten Hervorhebungen stammen von der DN-Redaktion.

 

Die (leider) im Anonymen verbleibenden Macher der Seite dokumentieren eindrücklich, dass sie die Materie ad nauseam kennen und spielen virtuos mit den Stilmitteln der Tierschützer. Da fehlt das „Untier Mensch“ ebenso wenig wie der psychologisch geschickt gedrechselte Appell an die Mithilfe, die sich – natürlich – in Form von Spenden manifestiert. Die weit ausdifferenzierte Preisgestaltung dabei beweist die Expertise der Satiriker.

Bewegende Bilder, authentische Namen der Rettungware: Knödelchen, Luzie, das anhängliche (!) Mariechen, das scheue (!) Wusel, das entsorgte Weihnachtsgeschenk Waldemar, Therese, Luise, Thekla und Carola. Diese Macher sind sachkundig: Beim Vermittlungstext von Laus Luise wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Skinheads aus Haltungsgründen als Endstelle nicht in Frage kommen. Jeder sieht: Hier steht ausschließlich das Wohl der Tiere im Vordergrund.

Das professionelle Tropfenbild am Ende vom Text assoziiert subtil den Seestern-Mythos. Die Seite endet mit gestaffelten Appellen, dem Aufruf des Grauens ("massenhafter Mord") und der Motivationspeitsche „Jetzt!“, um über jeden klaren Gedanken rasch hinwegzukommen! Wie im richtigen Tierschützer-Leben!

DN-Urteil: Göttlich!





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 05. Juli 2014 um 08:34 Uhr
PDF Drucken E-Mail