die neuesten Texte




Startseite 
Aua1270: Glaubwürdigkeit des Tierschutzes: bmt freut sich auf Döner mit dem Fleischlabel des Deutschen Tierschutzbundes

 

{TS-Satire}

 

Wie der Bund moslemischer Tierfreunde (bmt) in einer aktuellen Presseinformation mitteilt, sehen die ausländischen Mitbürger im betäubungslosen Schlachten (i. e. Schächten) von Rindern, wie es in dem von VION betriebenen Schlachthof Bad Bramstedt nach aktueller Medienberichterstattung mutmaßlich erfolgt sein soll, einen wichtigen Schritt hin zu einer auch ethischen Integration von gläubigen Moslems in Deutschland.

Sie fordern den Deutschen Tierschutzbund auf, seinem Partner VION weiterhin treu zur Seite zu stehen. Damit bestehe die unvergleichlich große Chance, die Praktiken in Bad Bramstedt auch auf andere VION-Schlachthöfe auszuweiten und damit bald den ersten Döner, korrekt aus Halal-Fleisch, mit dem Fleischlabel des Deutschen Tierschutzbundes auf den Markt bringen zu können.

Die Glaubwürdigkeit des deutschen Tierschutzes insgesamt werde dadurch in keiner Weise beeinträchtigt, wie der bmt betont. Wo nichts ist, sei auch nichts zu schmälern!

 

Als systemrelevante Kraft des Kapitalimus macht der deutsche Tierschutz große Fortschritte. Wie der bmt in einer aktuellen Presseinformation fordert, soll es das deutsch-türkische Nationalgericht DÖNER, für dessen Herstellung Halal-Fleisch verwendet wird, nun bald auch mit dem Gütesiegel des Deutschen Tieschutzbundes e. V. geben. Erste Schritte in dieser Richtung wage mutig der DTB-Partner VION in seinem Schlachthof in Bad Bramstedt.

Foto: © Wandersmann / pixelio.de





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Freitag, den 14. März 2014 um 08:49 Uhr
PDF Drucken E-Mail