die neuesten Texte




Startseite 
Aua1197: SSS Satirisches Sonntags-Saugut: Weihnachtsmann lässt Rentiere im Stall

 

{TS-Satire}

 

[NORDPOL/Hoher Norden oder wo auch immer/Breaking News:] Nicht dass es leicht wäre, eine so abgebrühte Type wie den Weihnachtsmann noch zu beeindrucken. Aber dieses Jahr verblüffen ihn die alle gleichlautenden Wunschzettel eines ungeheurer großen Quantums an Bittstellern dann doch. Ungewöhnlich dabei sei auch, dass sich die vielen Dutzend Wunschzettel-Autoren alle durch einen sogenannten „CT-Opferpass“ (Aua1194) als zu einer respektablen Interessensgemeinschaft zugehörig ausweisen könnten, wie der Weihnachtsmann dieser Redaktion gegenüber in einer Gedankenübertragung erklärt.

Ebenfalls beeindruckend und angesichts der üblichen Konsumschlacht zum Jahresende Hoffnung verströmend sei die Tatsache, dass der in allen möglichen Handschriften dokumentierte einzige Wunsch immaterieller Natur sei. Das werde sogar die Auslieferlogistik beeinflussen, denn um dem größeren Teil der Menschheit diesen häufig fast flehentlich vorgetragenen Wunsch zu erfüllen, können der rotnasige Rudolph und seine Rentierkollegen im Stall verbleiben.

Zum Beweis führt uns der Weihnachtsmann in eine spezielle Lagerhalle, die in aller Eile errichtet werden musste. Darin befinden sich mannshohe Wunschzettel-Stapel. Deren Inhalt ist nahezu gleichlautend.

Mit freundlicher Genehmigung von Rudolphs und Dancers Chef darf die DN-Redaktion einen willkürlich aus diesen Herzenswunsch-Türmen gezogenen Wunschzettel veröffentlichen: siehe Dokument im Anhang!

 

 

Normalerweise mischen sich Rudolph, Dancer und die anderen Rentiere nicht in die Wunscherfüllung vom Chef ein! Doch in diesem absoluten Sonderfall wird der eine einzige Wunsch, der beim Weihnachtsmann gleich stapelweise einging, vom gesamten Rentier-Kollektiv unterstützt! Denn für diese schönste aller Bescherungen brauchen die Lastenträger nicht auszurücken und können Party im Stall machen.

Foto:© Günter Hamich / pixelio.de

 

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Sonntag, den 22. Dezember 2013 um 10:32 Uhr
PDF Drucken E-Mail