die neuesten Texte




Startseite 
Aua1182: SSS Satirisches Samstags-Saugut: Blatt fiel vom Baum? Erik ist schuld!

 

{TS-Satire}

 

Die beiden Doggennetz.de-Artikel Aua1178 und Aua1181 hatten dem Tierfreund und Spender ja schon einen vagen Blick in die schwärenden Abgründe der Gräueltaten des früheren ETN-Anwalts Erik M. gewährt. Wie ein weiteres drei Kilometer langes Schreiben der Promi-Rechtswaltskanzlei mit der Peitschenkompetenz im Auftrag des Europäischen Tier- und Naturschutz e. V. (ETN) an diese Redaktion jetzt enthüllt, sind die Schandtaten des paragrafophilen Kilogramms damit noch lange nicht zu Ende!

Denn auf Hof Huppenhardt, der Vorzeige-Tierschutzeinrichtung des durchsichtigen Vereins, fiel jüngst ein Blatt vom Baum! DN-Stammleser wird es wenig überraschen, wer auch dafür die Verantwortung trägt: eben jener hochverworfene Außer-Diensten-ETN-Anwalt Erik M.!

Dieter Ernst, ETN-Präsident und hölzernes Bengele der Barmherzigkeit, ergreift leidenschaftlich Partei für die wehrlose Textur. „So' n Blatt hängt ja schließlich auch an seinem Baum!“, versucht er das emotionale Grauen der betäubungslosen Entlaubung durch den barbarischen Rechtsvertreter nachfühlbar zu machen!

 

Ein Bild aus lägst vergangenen glücklichen Tagen auf Hof Huppenhardt: Die glückselige Gemeinschaft mit den Blattgenossen wurde vom früheren ETN-Anwalt Erik M. in einem schockierenden Akt der Barbarei beendet. Betäubungslos wurde diese wehrlose Textur aus dem Leben gerissen! ETN-Oberindianer und hölzernes Bengele der Barmherzigkeit Dieter Ernst klärt auf: "So ein Blatt hängt ja auch an seinem Baum!"

© Oliver Mohr / pixelio.de

 

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Samstag, den 07. Dezember 2013 um 08:49 Uhr
PDF Drucken E-Mail