die neuesten Texte




Startseite 
Aua994: Ehrliche Bilder von einem Transport der Hundehilfe Polen (1): Bilder vorab

 

{TS-Kritik}

 

Der Protest polnischer Tierschützer und Hundefreunde gegen deutsche Tierschlepper hält weiterhin an. Doggennetz.de hatte schon vor zwei Jahren darüber berichtet (Aua316, Aua317, Aua320, Aua341, Aua369, Aua372).

Keineswegs jedoch suchen die deutschen „Tierschutzorganisationen“ den Dialog mit den polnischen Kollegen. Die Auseinandersetzung erfolgt weiterhin auf dem Konfrontationskurs. Nach einem Skandal mit einem Besitzerhund, der wohl in letzter Sekunde von seinem polnischen Eigentümer vor dem Abtransport nach Deutschland gerettet worden sein soll, schwappen aktuell die Wogen in Polen hoch.

Die Kritik der Polen richtet sich derzeit besonders gegen die Hundehilfe Polen. Die wiederum berichtet auf ihrer Webseite unter dem tendenziösen Titel "Lügen und Verleumdungen" über die Auseinandersetzungen.

Sehr interessant dort ist auch eine offizielle Erklärung des polnischen Veterinärs, die einige nachweislich falsche Lebensbedingungen für die polnischen Hunde in Deutschland nennt.

Die Verantwortlichen des Vereins erlaubten es aufgrund der vorangegangenen Konflikte der polnischen Tierschützerin Aniela, sich von den angeblich ordnungsgemäßen Transportbedingungen einer Fahrt vom 30. Mai bis 1. Juni 2013 (3 Tage!!!) zu überzeugen.

Aniela ist eine sehr erfahrene und bekannte Tierschützerin aus Warschau. Sie kann respektable Erfolge vorweisen und organisiert landesweite Kastrationsaktionen, an denen sich jedes Jahr mehr polnische (!!!) Tierärzte und polnische (!!!) Tierkliniken beteiligen.

Die polnischen Tierschützer hatten sich im Vorfeld an die DN-Redaktion gewandt und befürchteten eine Farce. Diesbezüglich und unter Rückgriff auf Rechercheergebnisse in der Vergangenheit konnten sie beruhigt werden. Es war mit ziemlicher Sicherheit davon auszugehen, dass es sich eher nicht um einen wirklich vorschriftsmäßigen und tiergerechten Transport handeln würde.

DN stellt vorab unkommentiert die Bilder des Transports ein. Derzeit sind die deutschen Tierschutzvereine und –heime, welche Hunde von diesem Transport übernommen haben, um Stellungnahmen zu diesen Bildern gebeten worden.

Weitere Berichterstattung folgt.

Alle nachfolgenden Bilder stammen von dem jüngsten Transport der Hundehilfe Polen vom 30. Mai bis 1. Juni 2013.

 

***

 ***

 

 ***

 

 ***

 

***

 

 ***

 aua994HHPBild5Beladung2

***

 




Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Montag, den 03. Juni 2013 um 10:50 Uhr
PDF Drucken E-Mail