die neuesten Texte




Startseite 
Aua975: Versteigerung von 36 Foxterriern (2): Auktion ist abgesagt

 

{TS-Kritik}  [Update: 04.05.2013]

 

Good news: Die für den 6. Mai 2013 im Tierheim Recklinghausen angesetzte Versteigerung von 36 Foxterriern wurde gestern abgesagt. Der Landkreis Recklinghausen begründet diese aus tierschützerischer Sicht zu begrüßende Entscheidung in einer Pressemitteilung damit, dass „ein reibungsloser und ordnungsgemäßer Ablauf [der geplanten Auktion – Anmerkg. d. Red.] ohne weitere Nachteile für die Tiere nicht zu garantieren ist“.

Auch  DerWesten berichtet aktuell über die erfreuliche Entwicklung.

Nicht zuletzt lässt sich vermuten, dass der Landkreis den Imageschaden gescheut haben mag, den diese Auktion bewirkt hätte. Denn neben dem weiten Feld geltender Gesetze gibt es noch ein viel weiteres: das der Politik. Es wäre nicht das erste Mal, dass politische Motive Möglichkeiten eröffnen, die zuvor nicht zu erkennen waren.

An den Rechtsgrundlagen, wie in Aua969 ausgeführt, ändert das nichts.

Über einen Dringlichkeitsantrag der Kreistagsfraktion Bündnis90/Die Grünen berichtete die Recklinghäuser Zeitung schon am 1. Mai 2013. Darin wird ein externes Rechtsgutachten gefordert.

Es ist weder zu verfizieren noch auszuschließen, dass dieser politische Druck Entscheidungsspielräume eröffnet hat, die vorher offensichtlich nicht ins Auge gefasst wurden.

 

Fußnote

Einer der süßen Kleinen muss zwischendurch abgehauen sein und pinkelt jetzt in Terrierart auf Facebook an Kritikerbeine. Die werden zu „Befürwortern der Auktion“ hochstilisiert, weil sie auf geltendes Recht verwiesen hatten. Aber eine der Herausforderungen bei der jetzt hoffentlich anstehenden Vermittlung der Terrier durch das Tierheim Recklinghausen liegt ja gerade in den besonderen Ansprüchen dieser Rasse an die Erziehung. Quod erat demonstrandum. Da ist hoch viel Luft nach oben!

Der Ausfall der Auktion hat darüber hinaus den Vorteil, dass die Hunde nicht Gefahr laufen, an PR-geile Tierschützer verscherbelt zu werden, die in den letzten Wochen andere Tierheime kontaktiert hatten, um Hunde aus ihrem Bestand aufgrund von angeblichen Kapazitätsproblemen abzudrücken.

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Freitag, den 03. Mai 2013 um 12:48 Uhr
PDF Drucken E-Mail