die neuesten Texte




Startseite 
Aua935: Hinter den DN-Kulissen (5): Die geheime Zoophilie-CD (3): Der Inhalt (2)

 

{TS-Kritik}

 

Aufgrund aktueller Entwicklungen weicht Doggennetz.de in der Artikelserie Hinter den DN-Kulissen vom Blog-Hauptthema der reinen Tierschutzkritik ab (vgl. Aua931). Dazu gehört die Veröffentlichung einer dieser Redaktion zugesandten sogenannten geheimen Zoophilie-CD (vgl. Aua933). Die Teile des Inhalts der CD, welche keine tierpornografischen Darstellungen enthalten, wurden in Aua934 veröffentlicht.

Jetzt steht noch der Teil der CD zur Veröffentlichung aus, der in dem Unterordner „Karin Burger“ zu finden ist.

 

Wofür ist die DVD „bestimmt“?

Dem einen oder anderen Leser von Aua934 und dem Anhang dort mag in der Textdatei im Unterordner „Lesen!“folgende Wendung aufgefallen sein:

              

Die Daten auf dieser DVD sind nicht für eine juristisch korrekte Vorgehensweise (z. B. Strafanzeige) bestimmt. Vielmehr soll die DVD motivieren den hier dargelegten Hinweisen nachzugehen.

("Geheime Zoophilie-CD", Unterordner Textdatei "Lesen!.txt"; Hervorhebg. d. DN-Red.)  

              

Zunächst fällt der Unterschied zwischen den Begriffen „bestimmt“ und „geeignet“ auf. Die Daten der DVD sind nicht dafür „bestimmt“; es steht aber nicht dort, sie seien nicht „geeignet“.

Warum nun sind diese Daten nicht für eine strafrechtliche Verfolgung „bestimmt“? Die DVD enthält Namen, Adressen, eventuell Koordinaten von Tierbordellen und sie enthält tierpornografisches Material sowie einen gefälschten Screenshot von Doggennetz.de (unten). Wäre nicht all das, sofern es sich nicht in Bausch und Bogen um gefaktes Material handelt, interessant für die Strafverfolgungsbehörden?

Wofür denn ist die DVD „bestimmt“? Wer ist seit Oktober 2012 „den hier dargelegten Hinweisen“ nachgegangen?

Oder ist es nicht doch vielmehr so, wie diese Redaktion vermutet, dass der einzige Zweck dieser DVD/CD darin liegt, Karin Burger zu verleumden?

 

Dateien im Unterordner „Karin Burger“

Wie in Aua934 schon aufgelistet, befinden sich in dem Unterordner „Karin Burger“ fünf jpg-Dateien:

                            

Burger

Link_burger_horse4sex

quellcode_Rainer

quellcode_Schlange

zooloforum

              


Gefälschter Doggennetz.de-Screenshot in „Burger“

Die jpg-Datei „Burger“ enthält einen gefälschten Screenshot von Doggennetz.de:

 

+++ ACHTUNG: Dieser Screenshot von Doggennetz.de ist eine Fälschung !!!  +++

 

    
Gefälschter Screenshot von Doggennetz.de von der geheimen Zoophilie-CD; Unterordner "Karin Burger", darin der nächste Unteordner "burger".

 

An die Auswertung dieses gefälschen Screenshots mögen sich die Experten machen; die technischen Kenntnisse dieser Redaktion reichen dafür nicht aus.

Was jedoch selbst dieser Redaktion auffällt: Im Browserfenster findet man nicht die übliche URL von Doggennetz.de, sondern eine – vermutlich? – IP-Nummer, gefolgt von „index.php/option….“ etc.

Die sonst übliche Menüauswahl von Doggennetz.de fehlt; sie ist ersetzt durch die Optionen „Ausloggen“, „Links“, „Kontakt“, „Privatsphäre und Datenschutz“ (falsche Umlautdarstellung beachten!) und „Impressum“. Die Suchleiste von Doggennetz.de ist erhalten. Über dem gefälschten Menü steht „Eingeloggt als Admin“.

Doggennetz.de-Leser sehen es ja selbst: Wo üblicherweise das Textfeld für DN-Artikel steht, ist zu lesen „Mit Arni im Wald.“. Auffallend hier wieder der Rechtschreibfehler! Darunter dann „Eine berührende Liebesgeschichte von Schäferhund Arni und Rainer“.

Dann wird ein schwarzes Videofeld abgebildet, vorgeblich im Ladezustand.

Darunter die PayPal-Option, die es auch real auf Doggennetz.de gibt. Hier allerdings versehen mit der Frage „Schon gezahlt?“ und der eingestellten Option auf 39 Euro.

Auch dazu fällt die Beweisführung leicht, denn über PayPal lässt sich nachweisen, dass es auf dem DN-PP-Account überhaupt keine Option dieses Betrags gibt!

 

Kein Problem für die Ermittlungsbehörden

Obiger Screenshot ist gefälscht. Die Beweisführung für diese Fälschung fängt schon damit an, dass mir als Betreiberin von Doggennetz.de keine sichtbar zu machende Einlog-Option als „Admin“ zur Verfügung steht. Inhaltlich-redaktionell wird DN über ein Management-Content-System verwaltet. Wann jemand dort eingeloggt ist, ist das online nicht zu erkennen.

Im Übrigen weisen Grafiker mit EDV-Kenntnis darauf hin, dass es vollkommen problemlos sei, Screenshots in der vorliegenden unglaubwürdigen Weise zu fälschen.

Doggennetz.de möchte sich auch hier nicht weiter in eine Beweisführung verlieren, die nicht notwendig ist. Die Ermittlungsbehörden können nach Auskunft von IT-Experten dieser Redaktion gegenüber rasch feststellen, ob, wann und welche Datenmengen von Doggennetz.de heruntergeladen wurden. Da DN überhaupt keine Videos anbietet, Downloads fast nur als Textdateien (Gerichtsurteile etc.) zur Verfügung stehen, ist schon auf diesem Wege und über downgeloadete Datenmengen die Fälschung rasch zu beweisen.

Und vor allem ermangelt der Screenshot des wichtigsten und grundsätzlichsten Merkmals, um ihn gerichtsfest zu machen: ein lesbares Datum, eine lesbare Uhrzeit, wann der Screenshot angefertigt wurde.

 

Drei Unterordner nicht veröffentlichbar

Der Unterordner „link_burger_horse4sex“ enthält tierpornografisches Material und wird deshalb nicht veröffentlicht. Die Art der Bilder wurde in Aua934 beschrieben.

Da diese CD jedoch zumindest nach Kenntnisstand dieser Redaktion an die Medien (genannt wird u. a. die BILD-Zeitung) verteilt wurde, obliegt es den Strafverfolgungsbehörden, in diesem Zusammenhang zu klären, ob es sich um die Verbreitung von tierpornografischen Material auf diesem Weg handelt.

Die beiden Unterordner „quellcode_rainer“ und „quellcode-schlange“ sollen vermutlich die Quellcodes von angeblich auf DN gesetzter Links angeben. Sie werden nicht veröffentlicht. Die Prüfung obliegt der Staatsanwaltschaft.

 

Unterordner „zooloforum“

Dieser Unterordner enthält ebenfalls einen Screenshot, angeblich aus dem sogenannten Beastforum, angeblich „Deutschlands größtes Sodomisten-Forum“ (Zitat aus der Datei „Linkliste.txt“ der geheimen Zoophilie-CD). Er zeigt den Verwaltungsbereich für Mitglieder, dort den „Posteingang“. Mitglied sei ein „Rolf75“, wie rechts oben zu erkennen ist:

 

   +++ Achtung: Dieser Screenshot vom Beastforum ist eine Fälschung!!! +++

 

Aua935BeastforumOrig30
Verkleinerter Screenshot aus der Unterdatei "Zooloforum" der geheimen Zoophilie-CD im Ordner "Karin Burger". Der Screenshot zeigt den Mitglieder-Loginbereich für "Private Nachrichten". Aus Darstellungsgründen musste die DN-Redaktion den Screenshot für die Einbindung in diesen Artikel verkleinern. Um den DN-Leser jedoch nichts vorzuenthalten, ist der Screenshot in Originalgröße im Anhang zu finden.

 

Auffallend für diese Redaktion als edv-technischer Laie: Auch bei diesem Screenshot gelingt, wie schon bei der Fälschung von DN, die Darstellung der Umlaute nicht (siehe linke Leiste „EntwÄ1/4rfe“).

Offensichtlich antwortet der User „Rolf75“ auf eine Anfrage nach Videos, die er in seinem Adminbereich Privater Nachrichten als Mitglied des Forums erhalten hat.

Er antwortet unter dem Betreff „Gute Seiten für Videos“ wie folgt:

              

Hey

klar kannst du auf doggennetz videos ansehen. du musst der karin wohl einiges an geld bieten ein freund von mir hier aus dem forum hat einen fast 4stelligen betrag gezahlt.

grüße

Rolf

(Textauszug aus obigem gefälschten Screenshot des Beastforum von der geheimen Zoophilie-CD; Hervorhebung d. DN-Red.)

              

 

Erneut auffallend ist die Rechtschreibung, die nicht nur auf Groß- und Kleinschreibung verzichtet, was im Internet häufiger vorkommt, sondern auch auf jegliche Interpunktion.

Überdies ist zu fragen, was ein „fast 4stelliger betrag“ ist? Dürfen wir es verraten: ein 3stelliger Betrag! Über PayPal jedoch sind solche wilden Behauptung rasch zu widerlegen.

Um Doggennetz.de-Lesern einmal zu zeigen, wie einfach solche Fälschungen zu machen sind, hat die Redaktion einen Grafiker, der ungenannt bleiben möchte, beauftragt, eine Fälschung der Fälschung zu versuchen. Das sieht dann so aus:

 

+++ ACHTUNG: Dies ist eine Fälschung der Fälschung des SS vom Beastforum!!! +++

   

Eine von der DN-Redaktion in Auftrag gegebene Fälschung der Screenshot-Fälschung vom Beastforum auf der geheimen Zoophilie-CD. Diese Fälschung hat DN beauftragt, um zu demonstrieren, wie einfach solche Fälschungen durchzuführen sind. Diese von DN beauftragte Fälschung ist als Fälschung kenntlich gemacht. Da auch hier das Problem der Lesbarkeit besteht, steht auch dieser gefälschte Screenshot der Screenshot-Fälschung unten im Anhang zur Verfügung.

 

Der Grafiker änderte im Auftrag der DN-Redaktion einfach den Betreff der Anfrage in „Wer hilft mir beim Faken einer Seite?“. Und zur Antwort per Privater Nachricht schreibt der Beastforum-User „Rolf 75“ in der von Doggennetz.de beauftragten Fälschung:

              

Hey,

wende dich mal an den btx, die helfen jedem, du musst denen wohl einiges an geld bieten. der ranz hier aus dem forum hat einen fünfstelligen betrag gezahlt.

  
              

Man sieht allerdings auch, dass der DN-Grafiker es mit dem Fälschen noch nicht so ganz drauf hat, weil er versehentlich korrekte Interpunktion anwendet und die zwei Kommas und den Punkt nicht unterdrückt hat.

 

Schluss mit der Drissdrecksfurunkelfüllung

Weiter geht Doggennetz.de nicht auf die widerliche Zoophilie-CD und deren ekelhaften Inhalt ein. Das Material und alle Informationen, die der DN-Redaktion dazu zugegangen sind (und es werden stündlich mehr ...), werden der Staatsanwaltschaft übergeben.

Nach Veröffentlichung von Aua934 hat sich ein Informant mit weiteren Hinweisen zu der Historie dieser CD bei dieser Redaktion gemeldet. In dieser Historie tauche angeblich der Name eines der DN-Redaktion hinlänglich bekannten Rechtsanwaltes auf. Außerdem seien für diese CD etwa 2.500 bis 3.000 Euro gezahlt worden.

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Freitag, den 15. März 2013 um 13:03 Uhr
PDF Drucken E-Mail