die neuesten Texte




Startseite 
Aua881: Petition an das EU-Parlament gegen Auslandstierschlepperei und Dog-Trafficking

 

{TS-Kritik}

 

Passend zu Aua878a hier noch der Hinweis auf eine Petition gegen die illegalen Massentransporte von Straßentieren quer durch Europa, initiiert, organisiert und durchgeführt hauptsächlich von sogenannten Tierschützern. Eingestellt wurde die Petition an das EU-Parlament von Miriam Kervatin, SOS Abandoned Pets (vgl. Aua417).

Die Petition gibt eine geschätzte Zahl von rund 500.000 Tieren pro Jahr an, die auf dem europäischen Schwarzmarkt verkauft würden. „Most of them disappear forever“, resümiert Kervatin analog zu den vielen Versuchen auch anderer Kritiker und Journalisten herauszubekommen, wo denn all diese Tiere bleiben (vgl. auch  Aua93 / Aua754 / Aua347 und  hier).

In den der Petition folgenden Updates sind Artikel und Berichte zu verschiedenen Einzelfällen gelistet.

Ausdrücklich verknüpft der Petitionstext die Auslandstierschlepperei mit der organisierten Kriminalität und dem Verdacht, dass viele der illegal importierten Straßentiere in Forschung und Industrie verschwinden (vgl. Aua379).

Die behauptete Verbindung zur organisierten Kriminalität wird auch durch das Phänomen gestützt - wie Kervatin im Petitionstext ebenfalls bestätigt -, dass alle Kritiker dieser Praxis massiv bedroht werden (vgl. Aua465).

 





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Mittwoch, den 23. Januar 2013 um 10:07 Uhr
PDF Drucken E-Mail