die neuesten Texte




Startseite 
Aua855: Betreiberin eines gnadenlosen Gnadenhofes muss ins Gefängnis

 

{TS-Kritik}

 

Vermutlich schwant der aho-Redaktion nicht einmal ansatzweise, welche explodierenden Hoffnungen sie mit der Überschriftformulierung Gnadenloser Gnadenhof: Tierfreundin muss hinter Schwedische Gardinen in der Szene auslöst? Welch leichtsinniger Umgang in der Kombination der Wörter „Gnadenhof“ und „gnadenlos“ (vgl. dazu Aua257, Aua269 sowie die DN-Artikel-Linksammlung zu einem anderen Nicht-Gnadenhof in Aua695).

Nein, größere Gruppierungen der Tierschutzszene müssen den Sekt vorläufig noch einmal verkorken! In dem aho-Pressemitteilungsfall handelt es sich um einen der vielen anderen Gnadenhöfe .. als so mancher DN-Leser vielleicht dachte.

Die Betreiberin eines solchen wurde jetzt vom Schöffengericht Kitzingen zu einer Haftstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Außerdem erhielt sie ein Tierhaltungsumgangs- und –betreuungsverbot von fünf Jahren.

Als weitere Parallele allerdings bietet sich noch an: Vorstrafen; im Kitzing-Fall 15 Stück in 15 Jahren!





Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Donnerstag, den 27. Dezember 2012 um 10:02 Uhr
PDF Drucken E-Mail